Der Pferdehändler – Jeder Handschlag ein Geschäft (Teil 2)

Share it with your friends Like

Thanks! Share it with your friends!

Close

Jeden Monat gehen Dutzende von Rössern durch die Hände des Pferdehändlers Franz Lürwer aus dem westfälischen Nordwalde: edle Tiere für betuchte Reiter und alte Klepper für die Wurst. Nach Ware sucht er in ganz Deutschland. Wird er fündig, laufen die Geschäfte zwischen ihm und den anderen Händlern noch nach den alten Regeln des Gewerbes ab: Um jeden Euro wird zäh gefeilscht, und Verträge sind nicht nötig. Handschlag und Ehrenwort zählen als Kaufvertrag, bezahlt wird in bar. Lürwer weiß, dass sein Beruf immer noch ein schlechtes Image hat, doch das stört ihn wenig. “Das war schon immer so”, sagt er, “und das wird auch wahrscheinlich so bleiben.” Damit muss wohl auch sein Sohn Michael leben. Er hat gerade seine Ausbildung zum Pferdehändler begonnen.

Comments

Leave a Reply