50.Trakehner Hengstmarkt 2012 Siegerhengst Donauruf

Share it with your friends Like

Thanks! Share it with your friends!

Close

Neumünster — Der Siegerhengst des 50.Trakehner Hengstmarktes heißt Donauruf und er war den neuen Besitzern glatt 300.000 Euro wert. Der Herzruf-Sohn aus der Dolce Vita III von Exorbitant xx wurde bei der Prämierung in Neumünsters Holstenhallen mit Standing Ovations bedacht. „Donauruf ist ein eindrucksvolles züchterisches Beispiel für Nervenstärke, Gelassenheit, Übersicht und Intelligenz. Ein außergewöhnlicher Siegerhengst bei einem außergewöhnlichen Hengstmarkt”, kommentierte der Zuchtleiter und Geschäftsführer des Trakehner Verbandes, Lars Gehrmann. Donauruf ist eine strahlende Erscheinung mit stichelhaarigem Fuchskleid und zeigte sich in Neumünster hervorragend entwickelt. Gehrmann: „Wir sehen einen Beschäler mit opulenten Partien und exzellenten Bewegungen, der hier einen Start-Ziel-Sieg hingelegt hat.” Züchterin des Siegerhengstes ist Veronika von Schöning, Panker, für die der Hengst etwas ganz Besonderes ist: „Ich glaube, er ist mein züchterisches Meisterstück.” Donauruf blickt auf eine bemerkenswerte Ahnentafel zurück. Seine Vorfahren gehen auf die gemischtfarbige Herde im einstigen Hauptgestüt Trakehnen zurück. Aus genau dieser Herde kamen etliche hervorragende Trakehner. Dem gerade zweijährigen Hengst gönnte Veronika von Schöning einige Wochen mit seinem Bruder und einem Wallach — dem „Prinzenerzieher” — auf den Koppeln in Panker. „Ich denke, das hat ihm gut getan.” Siegerhengst Donauruf eröffnete nur zwei Stunden später auch die Auktion des 50. Trakehner

Comments

Patty Prieß says:

Donauruf!♥ Wie bin ich froh diesen Hengst kennengelernt zu haben 🙂

Leave a Reply