Quasar de Noir v. QUATERBACK – MICHELANGELO – HOHENSTEIN ! Hengst, geb. 7/2009, dunkelbraun Ein edler, bildhübscher, qualitätsvoller, dunkler Quaterback-Sohn. Halb-Trakener wie TOTILAS, 3 sg GGAs, leichtfüssig, schwungvoll, mit Schulterfreiheit, Raumgriff, Takt und aktiver HH. Schönes, harmonisches Exterieur, sehr angenehmer, ruhiger, menschenbezogener Charakter (darum noch Hengst), absolut easy im Handling, intelligent, sensibel, lerneifrig, talentiert, noch voll im Wachstum und Entwicklung stehend. Seinem extrem rittigen Halbbruder „Dragonheart v Danone – Michelangelo” (siehe unsere anderen Youtube-Videos) sehr ähnlich. In liebevoll fördernde Hände für gehobene Aufgaben abzugeben. Ideales Nachwuchs-Pferd für ambitionierte Dressur-Reiter, Amazone, zierliche Reiter/In, Junioren, Familienpferd. mehr Infos Tel: +49 170 285 00 18 oder [email protected] Ev. [More]
25.08.2012 Fohlenmusterungs und Brenntermin mit dem Trakehner Verband Rheinland, Kommission Ute Sander, Stefan Gebauer, Kuhlemann ua
Weitere Marbacher Hengste findet ihr unter folgendem Link: www.landwirtschaft-bw.info LAUREL ist der älteste gekörte Sohn des irischen Vollblüters STAN THE MAN xx, dessen Sohn Sam mit Michael Jung 2009 den VSWeltcup und EM-Bronze gewann und Erster der Weltrangliste Vielseitigkeitspferde ist. LAUREL ist auch Hallbruder der Olympiapferde Shear L’Eau (ua Einzelgold, Team-Silber Athen 2004) und Shear H2O (ua Team-Silber Sydney 2000, beide mit Leslie Law) sowie des int.Vielseitigkeitspferdes Sindy (Dirk Schrade). Mutter Liga brachte fünf gekörte Hengste und ein S-Dressurpferd. Selbst erfolgreich im Sport, gibt LAUREL seinen Nachkommen – vor allem mit blutgeprägten Stuten – hohe Leistungsbereitschaft, beste Springveranlagung und Bewegungsqualität mit viel Schulterfreiheit weiter, so [More]
Trakehner, Kranzniederlegung, Totengedenken und Reden ua von Franz Meyers (Ministerpräsident von NRW), Johann B. Gradl (Bundesminister für Vertrieben, Flüchlinge und Kriegsgeschädigte) und Reinhold Rehs (LO-Sprecher); teils nachzulesen unter archiv.preussische-allgemeine.de
Noch mit jugendlichem Charme überzeugte DEMETRIUS auf dem Verdener Hengstmarkt mit bestem Interieur, auffallend gutem Schritt, aus stets aktiver Hinterhand getragenen Trab und Galopp sowie gutem Freispringen. Behutsam von Aufzüchter Hans Henning von der Decken (Stade) für den Züchter Ferdinand Mayer (Arzfeld) auf die Körung vorbereitet, wusste sich der charmante Dressuraspirant DEMETRIUS insbesondere beim Longieren stets im Gleichgewicht, mit sicherem Takt und Losgelassenheit in allen drei Grundgangarten zu präsentieren. DEMETRIUS entspringt dem leistungsgeprägten Stutenstamm der Elfenkette, der mehrere S-erfolgreiche Dressur- und Springpferde hervorbrachte, darunter auch Peter Wyldes internationales Springpferd Efendi v. Eiger I. Der abgesicherte Springstamm verbindet sich in DEMETRIUS edelblutgeprägtem Pedigree (35,15 % Edelblutanteil) [More]
Trakehner Hengst SYMONT von Monteverdi ud StPrSt Syvari v. Kostolany (seine Mutter ist eine Vollschwester zum Prämienhengst Silvermoon – ua Vater von Blue Hors Matine) aufgestellt im Trakehner Gestüt Hämelschenburg, Emmerthal/Germany www.gestuet-haemelschenburg.de
Großrahmiges Blutpferd für alle Sparten, erste Turniererfolge, Schleppjagden gegangen. Im Sommer nur mit Nasennetz zu reiten (seit 2011 auch national wieder erlaubt). Friedrich der Große ist gesund und pferdegerecht in Herdenhaltung mit viel Weidegang aufgewachsen. Vierjährig wurde er schonend und fachgerecht angeritten und grundausgebildet. Er hat bereits erste Turnierprüfungen absolviert (Platzierungen in Gewöhnungsprüfungen und Dressurpferde-A) und war auf mehreren Vielseitigkeits- Lehrgängen. Friedrich der Große war bestbewertetes Fohlen des Trakehner Zuchtbezirks Bayern in seinem Jahrgang und ist ein Halbbruder mütterlicherseits zum Nachwuchs-Buschcrack Frantisek W, der mit dem leider verunglückten Österreicher Sebastian Steiner eine große Zukunft vor sich hatte. Vater Herzruf steht für Doppelveranlagung und Rittigkeit. Er [More]
Großrahmiges Blutpferd für alle Sparten, erste Turniererfolge, Schleppjagden gegangen. Im Sommer nur mit Nasennetz zu reiten (seit 2011 auch national wieder erlaubt). Friedrich der Große ist gesund und pferdegerecht in Herdenhaltung mit viel Weidegang aufgewachsen. Vierjährig wurde er schonend und fachgerecht angeritten und grundausgebildet. Er hat bereits erste Turnierprüfungen absolviert (Platzierungen in Gewöhnungsprüfungen und Dressurpferde-A) und war auf mehreren Vielseitigkeits- Lehrgängen. Friedrich der Große war bestbewertetes Fohlen des Trakehner Zuchtbezirks Bayern in seinem Jahrgang und ist ein Halbbruder mütterlicherseits zum Nachwuchs-Buschcrack Frantisek W, der mit dem leider verunglückten Österreicher Sebastian Steiner eine große Zukunft vor sich hatte. Vater Herzruf steht für Doppelveranlagung und Rittigkeit. Er [More]