Der zweite Teil führt von Tilsit nach Trakehnen. Filmautor Wolfgang Wegner hat das vielen Deutschen vertraute Land neu entdeckt und erkundet. Tilsit, die Stadt an der Memel, ist heute eine durch und durch russische Stadt. Nur einige alte Bürgerhäuser in der ehemaligen Prachtmeile, der Hohen Straße, haben die Feuerwalze der Roten Armee am Ende des Zweiten Weltkrieges überstanden. Wahrzeichen Tilsits, das heute Sovietsk heißt, ist die Brücke über die Memel – die Luisenbrücke. Vor 200 Jahren war Tilsit Schauplatz des Tilsiter Friedens. Wir begegnen einem Historiker, der alles darüber weiß und Spannendes erzählt. Im ehemaligen Lasdehnen verrät der Besitzer eines Privatmuseums, warum immer wieder Deutsche [More]
4 jähriger Trakehner Rappwallach von Tanzpartner /Hertug/Tanzmeister I/ Sokrates, Familie der Caravelle (C’est Bon, Come Close) Klosterhof Medingen. Ca 169 Stockmaß. Großrahmig und schwungvoll, lerneifrig und leichtrittig , mit Potential für das große Viereck . Der Vater Tanzpartner ist der zweite gekörte Sohn des S-Dressurhengstes Schiffon *Ps* in der Trakehner Zucht .Tanzpartner ,der aus bester Stutenfamilie kommt, wurde 2007 in Neumünster gekört und bestätigte 2009 die in ihn gesetzten Erwartungen als Sportpferd mit einem guten 70 Tage Test, wo er besonders im Springen und Gelände überzeugen konnte. Tanzpartner hat bisher einen Fohlenjahrgang in der Trakehner Zucht geliefert, in dem mehrere Fohlen mit Prämienpunktzahl ausgezeichnet wurden, [More]
Es ist schon lange her. Und es liegt in weiter Ferne, wovon dieser Film erzählt: von Gottfried und Maria, einem jungen Paar mitten im Krieg. Und von einem So…
Seit den Dressur-Europameisterschaften im vergangenen August wurde Totilas nicht mehr öffentlich vorgestellt– mal abgesehen von einem Kurzauftritt im hessis…
Prämienhengst, zugelassen für Sachsen Anhalt und Westfalen von Kolibri, einem der 20 besten deutschen Leistungsvererber aus einer Mutter von Vers II v. Neujahr aus dem Trakehner Stutenstamm der Veronika 5565. Kaiserwind ist einer der bekanntesten 20 gekörten Nachkommen von Kolibri. Er hat eine ELGW von über 20.000.-€, errang alleine 44 Siege in M und S Springen national, war 102 Mal an 1. bis 3. Stelle in M und S Springen national platziert. Seine Nachkommen haben eine Lebensgewinnsumme von über 35.000.-€, hier allen voran die bekannteste, die Stute Kisby, die bislang unter Daniel Deußer und Edwina Tops Alexander internationale Erfolge bis hin zu S *** Prüfungen [More]
Direkt aus Züchterhand Alter 12 Jahre geb. am 18.03.2001 Geschlecht Hengst Stockmaß 1,70 m Farbe Braun Beschreibung/Ausbildungsstand Luckow wurde schonend nach klassischen Ausbildungprinzipien aufgebaut und ist heute seinem Alter entsprechend lektionssicher für die M-Dressur ausgebildet. Erst vierjährig absolvierte er seine erste Reitpferdepüfung und siegte. In 2007 wurde er Dritter der Rheinischen Meisterschaften in Langenfeld. Für die folgende Turniersaison ist seine Teilnahme an den ersten S-Dressurprüfungen vorgesehen. Unsere Preisvorstellungen entsprechen seiner Qualität und seines Ausbildungsstandes. Das Gespräch darüber behalten wir uns anlässlich einer persönlichen Begegnung vor. Abstammung/Brandzeichen Brandzeichen: Vaterstamm: Lanciano, dessen Vererbungskraft sich in der Dynastie seiner bedeutenden Söhne wiederspiegelt, wie beispielsweise Lord Sinclair. Er ist [More]
München: Stockholm und Landprinz stellen die Siegerhengste Zwei Bayern durften sich bei den Süddeutschen Hengsttagen in München-Riem die Siegerschärpe umhängen lassen. Zumindest die Rangierung der Dressurpferde hatten so wohl nicht viele auf dem Zettel. Zum Siegerhengst Dressur kürte die Jury den einzigen Sohn des Sandro Hit-Enkels Stockholm im Lot. Die Mutter des bayerischen Rappen aus dem Besitz von Ex-Springbundestrainer Kurt Gravemeier (dem auch Stockholm – selbst einst Spitze in München – gehört, der jedoch im Landgestüt Zweibrücken stationiert ist und bei Dorothee Schneider ausgebildet wird) stammt ab vom Harvard-Campari M-Argentinus. Aus dem Mutterstamm ging neben mehreren S-Springpferden auch Isabell Werths Grand Prix-Sieger Apache hervor. Der [More]
Braun* Englisches Vollblut * 1998 * 171 cm * Papellito ist ein in Deutschland gezogener Vollbluthengst mit internationalem Pedigree * mit einem hervorragenden Charakter ausgstattet * außergewöhnlichen Interieur und sehr guten Reitpferdepoints * überragender Manier und viel Vermögen am Sprung * genialem Bewegungsablauf, auch für die Dressur Papellito legte 2001 seine Hengstleitungsprüfung mit einem Gesamtindex von 96,6 in Adelheidsdorf ab. Von 2002 bis 2010 mehrfach siegreich in A und L Springen, sowie plaziert in Geländepferdeprüfungen und M* Springen. 2005 siegte Papellito im „Altes Artländer Seejagdrennen„ und plazierte sich in einem Listenrennen (Badener Steeple-Chase), er erhielt dafür ein Hindernis GAG von 75 2007 wurde er für [More]
Spitzenstutfohlen aus dem ersten Jahrgang des Prämienhengstes Franziskus (Fidertanz – Alabaster – Rubinstein), gezogen aus einem hannoverschen Mutterstamm, dessen Erfolge für sich sprechen. Die Mutter Sonett, eine Tochter des im internationalen Dressursport erfolgreichen Trakehners Solero, verkörpert Adel und Dynamik, was sie souverän an ihre Fohlen weitergibt. Die Großmutter, St.Pr.St. Wie Franca v. Werther, legte eine überragende Stutenleistungsprüfung ab und war selbst in Reitpferdeprüfungen erfolgreich. Unter anderem konnte sie den Reitpferdesiegerpreis anlässlich der Hardenberg Trophy zu Nörten-Hardenberg gewinnen. In fallender Linie des Mutterstamms folgen die Hengste Wenzel I, Absatz und Valentino xx im Pedigree. Neben zahlreichen gekörten Hengsten entstammen eine vielzahl an Dressur- und Championatspferden diesem [More]
zum ersten mal auf einem großpferd. solitär heißt der gute, ein trakehner.
Das Gestüt Bonhomme wurde 1987 durch Evelyn Gutman gegründet und begann auf einem idyllischen Anwesen in Bramsche bei Osnabrück seinen Werdegang. Da die Anlage durch den wachsenden Pferdebestand langsam zu klein wurde, wechselte das Gestüt im Jahre 2005 seinen Standort von Niedersachsen nach Brandenburg. Die Anlage befindet sich im Norden von Werder, umgeben von Wäldern, weitläufigen Wiesen und der wunderschönen Seenlandschaft der Havel. Die direkte Nachbarschaft zum „Märkischen Golfclub” bietet erstklassige Möglichkeiten für Sport- und Freizeitaktivitäten und zieht nationales und internationales Publikum gleichermassen an. Die für eine Reitanlage aussergewöhnliche Architektur eines freitragenden Hallentraktes mit zwei turmartigen Anbauten in einem zusammenhängendem Baukörper fügt sich in das [More]
Vollschwester Royal Lady Mutter First Lady Großmutter Lady Larissa Louis Wiegels Schau Siegerfamilie 2008 Royal Highness – Florestan I – Landadel – Calypso II – Graphit – Gotthard geb. Juli 2006, Rappe, Stockmass 169 cm, gekört Royal Classic ist ein hochnobler, wunderschöner Hengst mit traumhaftem Bewegungspotenzial. Mit einem sehr taktsicheren Schritt ausgestattet, lässt er keine Wünsche offen. ——————————————————————————– Das Pedigree von Royal Classic ist an Modernität und Leistung nicht zu überbieten. Weltklassehengste über Vaterlinie (Rubinstein – Donnerhall – Weltmeyer) und Leistungsblut über Florestan – Landadel – Calypso II – Graphit – Gotthard garantieren höchste Rittigkeit und Veranlagung in beiden Disziplinen.Ein exklusiver Spitzenhengst in der begehrten [More]
Herbstkönig FS, TG Trakehner Prämienhengst, 1. Reservesieger DE 409090094208 Deckgeld: 900 Euro, TG-Preis pro Einzelbesamung 450 Euro Braun, *2008, Stm. ca. 167 cm HB I: Süddeutsche Zuchtverbände, Oldenburg, Trakehner Züchter: Gisela Gunia, Uslar Besitzer: BG Haupt- und Landgestüt Marbach und Klosterhof Medingen Station: EU-Besamungsstation Klosterhof Medingen HERBSTKÖNIG bestätigt alle Vorhersagen, die ihm als Prämienhengst der Körung 2010 mit auf den Weg gegeben worden waren: „Typ, Interieur, blutgeprägtes Exterieur, Grundgangarten, Springen – alles bringt er mit. Er ist der kompletteste Hengst des Jahrgangs”. Souverän gewann HERBSTKÖNIG das Trakehner Reitpferdechampionat in Hannover 2011 mit raumgreifendem, gelassenen Schritt, großem, elastischen Trab und bergauf gesprungener Galoppade. Im 70-Tage-Test belohnten [More]
Trakehnerstute Orchidee v. Heraldik xx/Angard bei ihrem Sieg im M Springen mit Stechen (1. Abteilung, Schnellste mit 1 Abwurf) in Leutkirch-Diepoldshofen am 3. Mai 2009. Trakehner mare by Heraldik TB winning the M jumping competition (1.30 m – 1.35 m) after the jump off.
Ostpreußen – ein Land der Gegensätze. Ein Agrarland, das für die meisten nur ein karges Dasein bieten kann. Daran ändern auch finanzielle Strukturhilfen der Weimarer Republik nichts – zumal sich Bauernfunktionäre die Gelder in die eigene Tasche stecken. Die Kleinbauern gehen oft leer aus. Ganz anders lebt der ostpreußische Adel. Nirgendwo sind die Gutshöfe prächtiger, die Ländereien weitläufiger und der Standesdünkel ausgeprägter. “Ich lebte in einer fest gefügten Welt, ich kannte es nicht anders”, erinnert sich Hans Graf zu Dohna, Spross eines der ältesten Adelsgeschlechter in Ostpreußen. Das alte Ostpreußen. Grandiose Landschaften und Ostseestrände, Trakehner Pferde und der sinnbildliche Elch. Die Menschen aus dem Deutschen [More]
Ostpreußen – ein Land der Gegensätze. Ein Agrarland, das für die meisten nur ein karges Dasein bieten kann. Daran ändern auch finanzielle Strukturhilfen der Weimarer Republik nichts – zumal sich Bauernfunktionäre die Gelder in die eigene Tasche stecken. Die Kleinbauern gehen oft leer aus. Ganz anders lebt der ostpreußische Adel. Nirgendwo sind die Gutshöfe prächtiger, die Ländereien weitläufiger und der Standesdünkel ausgeprägter. “Ich lebte in einer fest gefügten Welt, ich kannte es nicht anders”, erinnert sich Hans Graf zu Dohna, Spross eines der ältesten Adelsgeschlechter in Ostpreußen. Das alte Ostpreußen. Grandiose Landschaften und Ostseestrände, Trakehner Pferde und der sinnbildliche Elch. Die Menschen aus dem Deutschen [More]
Hans-Heinrich Isenbart erinnert sich an das Leben in Trakehnen, an die Pferde, die in diesem Paradies zu Hause waren und an die Einstellung der Menschen. Dass er nicht nur seine Stimme, sondern auch seine eigenen Trakehner Gedanken in dieses Hörbuch einbringt, macht es zu einem wirklich wertvollen Stück Kulturgut.
Weitere Marbacher Hengste findet ihr unter folgendem Link: www.landwirtschaft-bw.info „Tolles Bergaufpferd mit vornehmer Selbsthaltung und ausbalancierter Bewegungsmechanik – das Urteil des Zuchtleiters Lars Gehrmann bei der Körung bestätigt ISKANDER Tag für Tag. Er hat sich zu einem bedeutenden Beschäler entwickelt und war 2009 einer der begehrtesten Hengste in Marbach. Unter dem Reiter ist er unkompliziert, rittig und bewegungsstark mit aktivem Hinterbein. Sein immer bedeutender werdender Stutenstamm brachte auch den gekörten Hengst Insterburg (int. Dressursport mit Karola Koppelmann), das S-Dressurpferd Idol, die gekörten Hengste I-Punkt und Imago, mehrere MSpringpferde sowie wertvolle Zucht- und Auktionspferde. Vater Le Rouge war Siegerhengst 2004, Trakehner Champion 2005, 2006 und 2008, [More]
Das „Schatzkästchen Ostpreußen” präsentiert die umfangreichste Sammlung alter Filme aus Ostpreußen. Die 17 Dokumentarfilme wurden in den Jahren zwischen 1920 und 1945 gedreht: 1. Insel Ostpreußen 2. Der Elch in seinem ostpreußischen Asyl 3. Historisches Land an der Weichsel 4. Ostpreußen — Das Land am Meer 5. Einst unter dem Kurenwimpel 6. Jagd in Trakehnen 7. Mutter Ostpreußen 8. Ostpreußen — Mensch und Scholle 9. Ostpreußen — Das deutsche Ordensland 10. Ostpreußen — Land und Wirtschaft 11. Als wir den Plon banden 12. Land in der Stille — Bilder aus Ostpreußen 13. Ostpreußen — Heimat und Volkskunst 14. Land der dunklen Wälder 15. Kurenfischer — [More]
“Im Gedenken an alle deutschen Einwohner die aus dieser Stadt vertrieben, entrecht oder ermordet wurden” Aus einer Urkunde des Jahres 1615 wird erwähnt, dass das Krugrecht in Dorekheim (Darkehmen) am 30. November 1604 von einem Hans Lengnick erworben wurde. Der Ortsname lautete 1539 Dargekeyem und bezieht sich auf die Feuchtigkeit der Angerapp. Er leitet sich von prußisch „dargis” und „caymis, kaims” ab und bedeutet wörtlich „das regnerische Dorf”. In der Nähe befand sich eine prußische Wehrschanze sowie an der Straße nach Insterburg eine heidnische Kultstätte, der sogenannte „Potrimpos-Berg”. Am „Dreigötterkrug” waren als Wirtshausschilder die drei prußischen Hauptgötter Perkunos, Potrimpos und Patolos aufgehängt. Der Ort lag [More]
Großrahmiges Blutpferd für alle Sparten, erste Turniererfolge, Schleppjagden gegangen. Im Sommer nur mit Nasennetz zu reiten (seit 2011 auch national wieder erlaubt). Friedrich der Große ist gesund und pferdegerecht in Herdenhaltung mit viel Weidegang aufgewachsen. Vierjährig wurde er schonend und fachgerecht angeritten und grundausgebildet. Er hat bereits erste Turnierprüfungen absolviert (Platzierungen in Gewöhnungsprüfungen und Dressurpferde-A) und war auf mehreren Vielseitigkeits- Lehrgängen. Friedrich der Große war bestbewertetes Fohlen des Trakehner Zuchtbezirks Bayern in seinem Jahrgang und ist ein Halbbruder mütterlicherseits zum Nachwuchs-Buschcrack Frantisek W, der mit dem leider verunglückten Österreicher Sebastian Steiner eine große Zukunft vor sich hatte. Vater Herzruf steht für Doppelveranlagung und Rittigkeit. Er [More]
Oldenburg Grand Prix Dressage Horse (Gelding) for sale. 9 Years old Oldenburg Gelding by stallion De Niro / Regazzoni. Oldenburger Grand Prix Dressurpferd (Wallach) zu verkaufen. 9-jähriger Wallach von De Niro / Regazzoni Dressur – Spezialist von DeNiro, akzentuierte Federkraft und erstklassigen Bewegungen machen DeVito, ca. 176cm, zu einem Augenschmaus auf dem großen Viereck. Ein reich angefülltes Turnierkonto mit sehenswerten Sporterfolgen bis zur Klasse S** unterstreichen die Klasse dieses Dressurpferdes. Dieser Top-Athlet absolviert sein tägliches Trainingspensum durchweg beeindruckend und hat den Sprung in die schwerste Klasse des Dressursports problemlos gemeistert. Dieses Dressurpferd ist sofort bis hin zum Grand Prix einsetzbar. Beste Rittigkeitswerte und seine super [More]
Neumünster — Der Siegerhengst des 50.Trakehner Hengstmarktes heißt Donauruf und er war den neuen Besitzern glatt 300.000 Euro wert. Der Herzruf-Sohn aus der Dolce Vita III von Exorbitant xx wurde bei der Prämierung in Neumünsters Holstenhallen mit Standing Ovations bedacht. „Donauruf ist ein eindrucksvolles züchterisches Beispiel für Nervenstärke, Gelassenheit, Übersicht und Intelligenz. Ein außergewöhnlicher Siegerhengst bei einem außergewöhnlichen Hengstmarkt”, kommentierte der Zuchtleiter und Geschäftsführer des Trakehner Verbandes, Lars Gehrmann. Donauruf ist eine strahlende Erscheinung mit stichelhaarigem Fuchskleid und zeigte sich in Neumünster hervorragend entwickelt. Gehrmann: „Wir sehen einen Beschäler mit opulenten Partien und exzellenten Bewegungen, der hier einen Start-Ziel-Sieg hingelegt hat.” Züchterin des Siegerhengstes ist [More]
Großrahmiges Blutpferd für alle Sparten, erste Turniererfolge, Schleppjagden gegangen. Im Sommer nur mit Nasennetz zu reiten (seit 2011 auch national wieder erlaubt). Friedrich der Große ist gesund und pferdegerecht in Herdenhaltung mit viel Weidegang aufgewachsen. Vierjährig wurde er schonend und fachgerecht angeritten und grundausgebildet. Er hat bereits erste Turnierprüfungen absolviert (Platzierungen in Gewöhnungsprüfungen und Dressurpferde-A) und war auf mehreren Vielseitigkeits- Lehrgängen. Friedrich der Große war bestbewertetes Fohlen des Trakehner Zuchtbezirks Bayern in seinem Jahrgang und ist ein Halbbruder mütterlicherseits zum Nachwuchs-Buschcrack Frantisek W, der mit dem leider verunglückten Österreicher Sebastian Steiner eine große Zukunft vor sich hatte. Vater Herzruf steht für Doppelveranlagung und Rittigkeit. Er [More]